Schauen Sie gemeinsam mit uns über den Tellerrand

Am 08.06.2017 findet die 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin statt und Sobi ist mit dabei.

Mit der Teilnahme an der diesjährigen 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin, die vom 8. bis zum 10. Juni in Dresden stattfindet, möchte Sobi (Swedish Orphan Biovitrum) seltene Indikationen wie Tyrosinämie Typ 1 und Harnstoffzyklusstörungen ins öffentliche Bewusstsein rufen. Wir möchten die Teilnehmer dazu ermutigen, die häufig unspezifischen Symptome immer wieder zu hinterfragen.

Im aktuellen Kongressprogramm mit dem Titel „Einen Blick über den Tellerrand wagen“ wird deutlich, dass das Anliegen der 43. Jahrestagung darin besteht, Behandler über die Weiterentwicklung der Versorgung von Patienten auf den neusten Stand zu bringen. Alle drei Kongresstage stehen unter einem bestimmten Schwerpunkt:

8. Juni 2017: Wie entwickeln sich die Fächer weiter?

9.–10. Juni: Welche Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten der Zusammenarbeit ergeben sich bei der stationären Versorgung? Und: Wie geht es nach der stationären Behandlung weiter?

Das Besondere an der 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin besteht darin, dass Teilnehmer nicht nur einen passiven Part übernehmen. In Workshops und anderen Formaten erhalten Teilnehmer die Möglichkeit, den Kongress aktiv mitzugestalten. Auch können „Hot Topics“ per Live-Stream mitverfolgt werden.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Kongress mit Ihnen! Besuchen Sie uns am Sobi-Stand Nr. 43.